Über Christian O. Bruch

SCHWERPUNKTE
Unter­neh­mens­dar­stel­lungen, People, Portraits, Repor­tagen.

Buchbar ab Hamburg, Köln/Düsseldorf, Berlin, München und Frank­furt.

VITA
Geboren 1967 in Kusel, Rhein­land Pfalz.
Arbeit als Assis­tent in Hamburg 1986.
Selbst­stän­diger Fotograf seit 1991.
Seit 2002 durch EXPOSE Photo­graphers vertreten.

AKTIVITÄTEN
2011 Lehrauf­trag Fachhoch­schule Hannover: Fotojour­na­lismus.
2009 Diverse Workshops durch Freelens zum Thema „Fünf Minuten beim Chef!“ – Portrait-Fotografie on Location!“.
2007 Kinder­pro­jekt „Ich und meine Stadt“ für die Hanse­stadt Hamburg (Sozial­pro­jekt), anschlie­ßend Ausstel­lung der Aufnahmen in der Galerie 11 im Presse­haus Gruner&Jahr. Projekt mit der Partner­stadt Shanghai, daher anschlie­ßend Ausstel­lung auch in Shanghai.

WIE ICH ZUR FOTOGRAFIE KAM
Durch Marius Müller Western­hagen! Als ich 17 Jahre alt war, sagte mir mein Freund, ich solle die Kamera mit zum Konzert nehmen. Mein Bruder musste mir erstmal erklären, wie das Ding überhaupt funktio­niert. Auf dem Konzert standen wir dann in der ersten Reihe, ich habe Fotos gemacht, und besagter Freund war begeis­tert. Als ich mir dann das Magazin „Musikexpress/Sounds“ ansah, fand ich deren Fotos nicht so gut und hab mich dann gleich mal vorge­stellt. Und bekam dann schließ­lich mit meinen Fotos von „The Cramps“ eine Doppel­seite.

WER / WAS MICH INSPIRIERT
Mein Bruder hatte früher die Platte „Exile on Mainstreet“ von den Stones, das Platten­cover fand ich echt faszi­nie­rend. Robert Franks Bilder und sein Buch „The Ameri­cans“ sind einfach wahnsinnig inspi­rie­rend. Heute inspi­rieren mich Joel Stern­feld, Stephen Shore und Joel Meyero­witz.

MEIN BEWEGENDSTER / SPANNENDSTER MOMENT ALS FOTOGRAF
Als ich eben diese Doppel­seite vor mir sah. Das war damals am Heidel­berger Bahnhof, wo ich mir das Magazin kaufte und dann aufge­regt blätterte, bis ich dann meine Doppel­seite vor mir hatte. Das war schon toll!

LEBENSMOTTO
Frei nach Goethe: Was glänzt, ist für den Augen­blick geboren, das Echte bleibt der Nachwelt unver­loren.

MEIN ANTRIEB
Einfach gute Fotos zu machen und immer etwas Neues zu lernen.

WAS WÄRE DEIN TRAUM-FOTOJOB?
Ganz viele Sachen. Ich würde zum Beispiel nochmal für ein paar Monate durch die USA reisen oder aber auch durch Deutsch­land und dann eine Topogra­phie von „uns Deutschen“ erstellen.
http://www.christianbruch.de/

Zwölf Gründe, warum Sie den Fotografen Chris­tian O. Bruch buchen sollten:

Weil…

… er mehr als 25 Jahre profes­sio­nelle Berufs­er­fah­rung hat.

… er in seinen Arbeiten alle Anfor­de­rungen auf den Punkt genau in hochwer­tige Bilder übersetzt.

… seine Fotogra­fien bereits Top-Kunden wie zum Beispiel BBDO, Der Spiegel, Allianz oder Otto Versand überzeugt haben.

… „das Optimale aus den Menschen und der Räumlich­keit holen, egal unter welchen Bedin­gungen“ sein Maßstab ist.

… Chris­tian O. Bruch durch ganz Deutsch­land reist, um Fotogra­fien von Menschen in ihrem alltäg­li­chen Umfeld zu machen.

…er Ihnen durch seine zuver­läs­sige Arbeits­weise und sorgfäl­tige Planung überzeu­gende Fotos liefert.

…er in seinen Portraits Menschen authen­tisch und natür­lich insze­niert.

… er ein Gespür für Menschen hat, sodass sich Laien­mo­delle vor der Kamera wohl fühlen.

… es ihm gelingt auch inner­halb kurzer Zeit beein­dru­ckende Fotos zu machen.

… er auf Ihre indivi­du­ellen Wünsche eingeht und kompe­tent umsetzt.

… er es versteht gegebene Räumlich­keiten mit einzu­be­ziehen, sodass spannende Bildkom­po­si­tionen entstehen.

… er durch seine sorgfältig Planung und akkurates Timing eindrucks­volle Momente festhält.

EXPOSE News

 

 

Zu aktuellen Infos über Produk­tionen der EXPOSE Fotografen und Video­grafen
geht’s hier entlang:

News

EXPOSE News: Christian O. Bruch
Christian O. Bruch: Bildproduktion für Ahrenkiel Steamship.

Die Ahren­kiel Steam­ship Group betreibt Befrach­tung, Besat­zungs- und techni­sches Schiffs­ma­nage­ment für eigene Schiffe und im Auftrag Dritter. Als Markt­führer im Segment der mittel­großen Container ist das Unter­nehmen bekannt für hohe Standards in Sicher­heit, Qualität und im Umwelt­schutz. Um das zu visua­li­sieren reiste Chris­tian O. Bruch mit auf dem Contai­ner­schiff… Mehr»

Share

Artikelempfehlung
EXPOSE Corporate Experten: Foto und Video im Paket buchen.

Kennen Sie das? Für Ihre Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion brauchen Sie neues Bild- und Filmma­te­rial auf einmal … eine aufwän­dige Organi­sa­tion, ist vielleicht Ihr erster Gedanke, und: Einfach wäre nur doch ein Ansprech­partner und profes­sio­nell Foto & Video aus nur einer Hand. Das findet man tatsäch­lich bei den EXPOSE Corpo­rate… Mehr»

Share
EXPOSE Christian Bruch visualisiert die präzisionstechnische Welt von OLYMPUS.

Wie visua­li­sieren Sie Ihre Außer­dar­stel­lung? Jedes Unter­nehmen ist einzig­artig. Und einzig­artig sollte auch das Bildma­te­rial für Ihre Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion sein. Indivi­duell und fokus­siert auf jeden Kunden unter­stützen die EXPOSE Corpo­rate Experten mit Foto und auch mit Video bei einem sympa­thi­schen visuellen Auftritt… Mehr»

Share
EXPOSE Photographers: Beispiele für sympathisches Azubi-Marketing in Ausgabe 01.19.

Eine Heraus­for­de­rung, die Ihnen vielleicht bekannt ist: das eigene Unter­nehmen als attrak­tiven Ausbil­dungs­be­trieb darstellen. In der vergan­genen Woche hatten wir das bereits als Filmpro­jekt darge­stellt. Eine weitere wirkungs­volle Möglich­keit sind authen­ti­sche Portraits Ihrer bishe­rigen Auszu­bil­denden… Mehr»

Share
Unternehmensbericht, Kundenmagazin, Website. Die Portraits dazu von Christian O. Bruch.

Ihre Unter­neh­mens­dar­stel­lung wird gerade überar­beitet? Das verab­schie­dete Konzept fordert mehr Mensch in der Außen­dar­stel­lung? Und bitte keine Profi­mo­delle damit es authen­ti­scher wird? Die Aufnahmen, die Sie sich wünschen, sollen v.a. die Menschen zeigen, die für Ihr Unter­nehmen stehen. Personen sind die spannendsten Motive für den Fotografen Chris­tian O. Bruch… Mehr»

Share
EXPOSE Editorial Portrait: Christian Bruch fotografierte Georg Stefan Troller.

Das Medien­ma­gazin „Der Journa­list“ berich­tete über Georg Stefan Troller, der in den 1950er bis 1980er Jahren ein bedeu­tender TV-Journa­list war. Authen­ti­sche und sympa­thi­sche Portraits unter­stützen den Artikel: Der EXPOSE Fotograf Chris­tian O. Bruch setzte den Journa­listen, der noch heute Bücher schreibt, entspannt aber profes­sio­nell in Szene. Die in den jewei­ligen Motiven… Mehr»

Share
Christian O. Bruch setzt Vorstände ausdrucksstark in Szene.

Quali­tativ hochwer­tige Portraitauf­nahmen von Vorstand bzw. Manage­ment unter­stützen Unter­nehmen in ihrer Außen­wahr­neh­mung. Diese Portraits bieten ein hohes Poten­zial für die Corpo­rate Identity: Sie unter­strei­chen die Indivi­dua­lität des Unter­neh­mens, bauen Vertrauen und Sympa­thie bei den Stake­hol­dern auf und dokumen­tieren je nach Zielset­zung die Werte, die Dynamik… Mehr»

Share